Rote Rüben-Relish

Auch die Blätter können gekocht verzehrt werden.

Die rote Rübe

ist mit der Zuckerrübe und dem Mangold verwandt. hat eine dünne Schale, die nach dem Kochen einfach abgeschoben werden kann. Dafür schreckt man das Gemüse kurz mit kaltem Wasser ab. Das Fruchtfleisch ist purpurrot, knackig und saftig. Um die Farbstoffe und die Inhaltstoffe so gut wie möglich zu erhalten, ist eine schonende Zubereitung mit wenig Hitze (zum Beispiel Dampfgarer) notwendig.

Zutaten

Holz

400 ml Rotweinessig, Schale und Saft einer großen BIO-Orange

Feuer

1 kg Rote Rüben, 1/2 TL Boxhornkleesamen

Erde

1/2 TL Fenchelsamen, 2 EL Olivenöl, 150 g BIO Vollrohrzucker, 100 g Rohrzucker

Metall

je 1/2 TL Koriandersamen, Cumin, Anis, 2 große rote BIO-Zwiebel fein gehackt, 4 große Knoblauchzehen geschnitten

Wasser

1 TL Meersalz

Die Zutaten sind für 6 Gläser (200 ml) berechnet.

Saubere (sterilisierte) Gläser mit Deckel.

Zubereitung

Vorarbeit am Vorabend: Backrohr auf 160°C heizen, gewaschene, geschälte und geviertelte Rote Rüben in Bratenform, die mit Alufolie bedeckt ist, zirka 40 Minuten lang backen. Rote Rüben müssen sich mit Messerspitze anstechen lassen, dann sind sie fertig. Über Nacht abkühlen lassen.

Am nächsten Morgen die Rote Rüben in eine Schüssel reiben. Schweren Topf auf kleine Flamme stellen, Boxhornkleesamen, Fenchelsamen, Koriandersamen, Cumin der Reihe nach in den Topf rühren und trocken rösten lassen, bis die Samen angenehm duften. Olivenöl vorsichtig hinzufügen und dann die rote Zwiebel zusammen mit dem Zucker vorsichtig dünsten, bis der Zucker karamellisiert. Dann geben Sie Rote Rüben, Knoblauch, Salz, Essig, Orangensaft und die Orangenschalen in groben Stücken der Reihe nach in den Topf.

Bei kleiner Hitze 30 Minuten lang simmern lassen, bis die Flüssigkeit um zwei Drittel reduziert ist. Ab und zu umrühren, damit die Masse nicht ansetzt. Sollten sich keine Säfte bilden, dann noch etwas Essig oder Orangensaft hinzufügen und wieder eindicken lassen. Wenn Sie einen Holzlöffel über den Topfboden ziehen und die Spur sich langsam wieder mit zähem Saft füllt, ist das Relish fertig. Die Orangenschalen entfernen.

Gießen Sie es in die Gläser, legen Wachsscheiben darauf und schrauben den Deckel zu. An einem kühlen, dunklen Ort bis sechs Monate haltbar.

Tipp

Noch wertvoller wird das Gericht, wenn die Knoblauchzehen mit der Schale gequetscht und als Ganzes mitgekocht werden. Die Knoblauchschalen werden gemeinsam mit den Orangenschalen entfernt.